KWG Senftenberg mbH

Braunkohle Senftenberg e.V.

Der Zweck des Vereines ist die Aufarbeitung und Erhaltung bergmännischen Kulturgutes, dessen Ausstellung sowie dessen Weiterverbreitung und die Pflege bergmännischer Kameradschaft und Tradition.

Im Jahre 2000 endete der aktive Bergbau in und um Senftenberg mit dem Braunkohlentagebau Meuro. Hauptaufgabe der Bergleute im Senftenberger Revier ist die Sanierung der Altbergbaugebiete, die Flutung der Restseen und die Schaffung einer lebenswerten Bergbaufolgelandschaft.

Die historischen Bergkittel sind Ausdruck dieser Traditionspflege, die in der Preußischen Bergverordnung von 1859 festgeschriebenen wurden. Die Bergleute aus dem Traditionsverein Braunkohle Senftenberg e. V. werben mit ihren Deutschlandweiten Auftreten im Bergkittel für die Region.

Weiterführende Informationen für Sie zum Download:

  • Pressespiegel - Braunkohle als TreibstoffDen Menschen, die die Braunkohle in der Lausitz abgebaut, verstromt und veredelt haben, verdankt die Region die wirtschaftliche Kraft und den Ruf als eine der bedeutensten Geräteschmieden der Welt.
  • Pressespiegel - Die Bergbautage 2013Zum zweiten Mal fanden die Bergbautage in der Senftenberger Region statt. Der Höhepunkt war am Sonntag, passend zum eigentlichen Tag der Bergarbeiter, der Bergaufzug mit 14 Traditionsvereinen.
  • Der KohlengrußMit dem Hubertusburger Frieden endete 1763 der Siebenjährige Krieg. Preußen ging als Sieger vom Platz. Das Kurfürstentum Sachsen war verwüstet und wirtschaftlich ruiniert. Bergbau und Hüttenwesen lagen darnieder. Es bedurfte gewaltiger Anstrengungen und Reformen, um das Land wirtschaftlich wieder voranzubringen