KWG Senftenberg mbH

KWG investierte umfangreich in den Komfort im Stadtzentrum in Senftenberg

Die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) sanierte im letzten Jahr das fünfgeschossige Mehrfamilienhaus in der Schulstraße 37 - 47 und setzt damit weitere Akzente in der Stadtentwicklung im Zentrum von Senftenberg.

Foto KWG: Farbenfrohe Loggien auf der Südseite.

Mit der Modernisierung verbessert sich der Wohnkomfort für die Mieter in insgesamt 60 Wohnungen erheblich. In den Bädern wurden die Fußböden und Wände komplett gefliest. Außerdem wurde die komplette Elektroanlage erneuert. Im Anschluss erfolgte in diesem Jahr die Renovierung der Treppenhäuser. Die Außenanlage wird einschließlich der Feuerwehrzufahrt komplett neu gestaltet. Mit der farbenfrohen Gestaltung der Fassade inklusive Sanierung der Loggien entstand ein weiterer „Hingucker“.

Um das Wohnen in den oberen Etagen zu erleichtern, haben wir in diesem Jahr in der Schulstraße 37 den insgesamt zwanzigsten Aufzug nachträglich eingebaut. Diese ordnen sich in die vorhandenen Treppenräume ein und fahren bis in den Keller.

Das Quartier Schulstraße ist bei den Mietern durch die unmittelbare Nähe zur Senftenberger Innenstadt sowie die kurze Entfernung zum Senftenberger See besonders beliebt. Hinzu kommt, dass Kindergärten, die Grundschule am See, zahlreiche Versorgungseinrichtungen, Ärzte sowie der Tierpark und der Hafen auf sehr kurzen Wegen zu erreichen sind.

Aber nicht nur die günstige Lage, sondern auch die Ausstattung der Wohnungen überzeugt. Eine hohe Priorität bei den Sanierungen nahm die Steigerung des Wohnkomforts für unsere Mieter ein. Mit einer ansprechenden Fassadengestaltung und individuell hergerichteten Wohnungen ist das Wohnen in der ehemaligen „Platte" attraktiver - verschiedene Badvarianten und Fliesen, Einbau von Aufzugsanlagen und nicht zuletzt alle Wohnungen mit Balkon.

Deshalb ist Familie Czerwonatis, die seit 1981 in dem Gebäude wohnt, ihrem Zuhause treu geblieben. Die Bauzeit von rund einem Jahr ist wie im Fluge vergangen, aber nicht vergessen. Die Arbeiten der vielen Gewerke hat Hans-Peter Czerwonatis in einem Film fürs Familienarchiv festgehalten. Heute erinnert sich Hans-Peter Czerwonatis vor allem an die tatkräftige Unterstützung durch die Kundenbetreuerinnen Eva Weber. Sie organisierte Hilfe beim Aus- und Wiedereinzug und bei der Herrichtung der neuen Wohnung.

Die komfortablen Zwei- bis Vierraumwohnungen sind im Moment alle vermietet. Interessenten erhalten trotzdem weitere Informationen zu den Wohnungen über das Team Vertriebsmanagement und können sich bei Bedarf in eine Interessentenliste eintragen lassen. Ansprechpartner sind Frau Rasch-Rosolski, Frau Paul und Herr Heyde unter den Telefonnummern 03573 77-338, 77-339 und 77-225.