KWG Senftenberg mbH

KWG und Stadt Senftenberg unterstützen die Jubiläumsfeier 150 Jahre Eisenbahnstrecke Cottbus - Großenhain

Am 20. April 1870 wurde die Eisenbahnstrecke Cottbus - Großenhain feierlich eröffnet. Die Strecke verbindet seit 150 Jahren Sachsen mit Preußen (Brandenburg). Heute fahren stündlich Züge von Cottbus nach Dresden über Großenhain und das auch umweltverträglich, da die Strecke komplett elektrifiziert ist.

Foto KWG: von links Andreas Fredrich, Bürgermeister Stadt Senftenberg; Frank Weser, Vorsitzender Ortrander Kulturbahnhof; Roland Osiander, KWG Geschäftsführer

Auf die Bedeutung der Bahnstrecke für den Regionalverkehr sollen die Besucher einer Jubiläumsfeier aufmerksam gemacht werden. Diese wird durch den Ortrander Kulturbahnhof e. V. am 12. und 13. September 2020 organisiert. Für die Besucher werden Sonderzüge mit einer Dampflok bzw. einer antiken E-Lok auf der Strecke zwischen Großenhain und Cottbus verkehren. Möglich werden die Sonderfahrten durch Fördermittel des Landes Brandenburg. Auf allen Bahnhöfen in Drebkau, Neupetershain, Senftenberg, Ruhland, Ortrand, Lampertswalde und Großenhain sind kleine Feste geplant.

Ohne Sponsoren wie die Stadt Senftenberg und die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) ist die Ausrichtung einer so großen Veranstaltung für den kleinen Verein nicht möglich. Deshalb übergaben der Bürgermeister der Stadt Senftenberg, Andreas Fredrich und KWG Geschäftsführer, Roland Osiander einen Veranstaltungszuschuss in einer Höhe von 2.000 Euro.