KWG Senftenberg mbH

KWG unterstützt Verein für Heimatpflege

Im Rahmen der Initiative „Kommunikation und Nachbarschaft“ unterstützt die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) verschiedene soziale Projekte bzw. Vereine. Damit unterstreicht der Großvermieter sein Engagement für die Bedürfnisse der Bürger und übernimmt soziale Verantwortung in der Region.

Fotos KWG: von links Anja Schöne, Schriftführerin Heimatverein; Roland Osiander, Geschäftsführer KWG

Die KWG und der im Jahr 1992 wiedergegründete Verein für Heimatpflege - 1909 e.V. arbeiten schon seit vielen Jahren zusammen. Seit 2017 ist der Großvermieter Mitglied des Vereins. Der Geschäftsführer der KWG, Roland Osiander dazu: „Es ist schön zu wissen, dass wir einen verlässlichen Partner an unserer Seite haben, welcher sich der Geschichte der Stadt Senftenberg und ihrer Umgebung besonders verbunden fühlt. Wir haben den Verein bereits in der Vergangenheit immer wieder gefördert und nehmen das demnächst anstehende 30-jährige Jubiläum der Gründung der KWG zum Anlass, um die wichtige Arbeit zur Darstellung unserer regionalen Geschichte, zu würdigen.

Gern unterstützen wir die Herausgabe des Heimatkalender KIPPENSAND und damit die Arbeit zur Aufarbeitung und die Bewahrung der Stadt- und Heimatgeschichte mit einer Spende in Höhe von 250 Euro.“

Falk Peschel als stellvertretender Vorsitzender in Vertretung für den Vereinsvorsitzenden Hans-Peter Rößiger zur Vorgeschichte: „Nachdem Rolf Radochla im Jahr 2017 nach der Veröffentlichung von fünf Jahrgängen der Heimatschrift durch seinen Verlag signalisierte, die Herausgabe des Kalenders aufgeben zu wollen, sah sich der Verein für Heimatpflege - 1909 e.V. Senftenberg herausgefordert und verpflichtet, jenes beliebte Heimatblatt zu erhalten und künftig selbst herauszugeben. Schnell fand sich ein kleines Redaktionsteam engagierter Mitglieder - tatkräftig unterstützt von Rolf Radochla, zwischenzeitlich selbst Vereinsmitglied. So wurde mit dem Jahrgang 2018 die erste Ausgabe des "KIPPENSAND" in Verantwortung des Senftenberger Heimatvereins veröffentlicht. Der ausdrückliche Dank des Vereins gilt den ehrenamtlichen Autoren und den vielen Heimatfreunden. So beschreiben die Autoren wichtige historische Ereignisse, vermitteln Geschichtliches in Geschichten, während die Heimatfreunde diese sehr gern wahrnehmen, was u. a. durch die Notwendigkeit der Auflagenerhöhung von ursprünglich 600 auf 1.000 für den „Kippensand 2021“ sichtbar wird.