KWG Senftenberg mbH

KWG beteiligt sich am Agenda-Diplom in Senftenberg

Die Stadt Senftenberg bietet wieder Kindern im Rahmen des Agenda-Diploms unentgeltliche Ferienangebote an. Aus mehr als 80 Veranstaltungsterminen können sich die Kinder ihr persönliches Ferienprogramm zusammenstellen. Mit Sicherheit ist für jeden etwas dabei. Im Angebot sind Naturerlebnisse, Sport und Bewegung, die Kinder können Musik machen oder einen Film drehen, auf historischen Wegen durch die Stadt wandern, interessante Firmen besuchen und vieles andere mehr. Mehr als 40 Unternehmen, Vereine und Institutionen der Stadt sind in diesem Jahr wieder dabei.

Foto KWG: Stolze Kinder mit selbstgebauten Vogelhäusern.

Für die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) als familienfreundliches Unternehmen ist die Teilnahme Ehrensache. Am 05.07.2018 hatten Kinder die Gelegenheit, das Unternehmen und den Gewerbepark in der Hörlitzer Straße 34 einmal genauer unter die Lupe zu nehmen. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Geschäftsführer der KWG, Roland Osiander, mussten die Kids bei einer Sicherheitskontrolle in und um ein Gebäude in der Hörlitzer Straße vorher präparierten Mängeln auf die Spur kommen.

In Anschluss bastelten sie wie im Vorjahr mit der Unterstützung der Tischlerei ein Vogelhaus. Neu im Team der BMA Baureparaturen-Modernisierungs- und Ausbau GmbH Senftenberg (BMA) ist seit kurzem Tino Haack (28) aus Schwarzheide. Der gelernte Tischler kam über verschiedene Stationen in der Lausitz zum KWG-Tochter-Unternehmen. Für ihn war die Arbeit mit den Kindern eine Premiere, die viel Spaß gemacht hat. Das Interesse an der Holzbearbeitung wurde schon frühzeitig durch seinen Großvater geweckt. Speziell das Drechseln hat es ihm angetan.

Nach der Mittagspause stellte der NABU Regionalverband Senftenberg e.V. Wissenswertes zum Thema: „Unsere Vögel im Garten bzw. am Futterhaus“ vor. Beate Erler, Geschäftsführerin präsentierte den Star als „Vogel des Jahres 2018“. So erfuhren die Kinder, dass der Star besonders viele Töne imitieren kann, wie Notrufsignale oder Handyklingeltöne. Weiter Themen waren: „An Hand welcher Merkmale lassen sich einheimische Vogelarten unterscheiden und bestimmen?“ und „Wie nutzt man Bestimmungsbücher mit einem PING–Stift oder eine Vogelstimmen–App (www.deutsche-vogelstimmen.de).“

Anschließend konnten alle Kinder bei einem interessanten Quiz ihr gelerntes Wissen testen. Weiterhin erfuhren sie, dass einige Vogelarten teilweise nicht mehr wie früher als Zugvögel nach Afrika fliegen, sondern durch den Klimawandel bedingt in der Lausitz bleiben bzw. wieder in unsere Region zurückkehren.

Nach diesem interessanten Tag machen sich „die kleinen Zugvögel“ auf die weitere Reise zu den nächsten Stationen, um weitere Eindrücke und Stempel für das Erreichen des Agenda-Diplom zu sammeln.

Neben Veranstaltungen auf Anfrage finden regelmäßig Vorträge im Senftenberger Umweltbildungszentrum statt. Informieren Sie sich unter folgenden Kontaktdaten:

 

NABU Regionalverband Senftenberg e.V.

Steindamm 24

01968 Senftenberg

Tel./ Fax: 03573/798549

E-Mail: NABU-Senftenberg@web.de

www.NABU-Senftenberg.de