KWG gratuliert dem Deutschen Kinderschutzbund in Senftenberg zum 30. Geburtstag

Die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) nimmt ihr 30-jähriges Jubiläum zum Anlass, um im Rahmen der Initiative „Kommunikation und Nachbarschaft“ verschiedene soziale Projekte bzw. Vereine wie den Deutschen Kinderschutzbund Ortsverband Senftenberg e.V. (KSB) zu unterstützen. Damit unterstreicht der Großvermieter sein Engagement für die Bedürfnisse der Bürger und die soziale Verantwortung in der Region.

Der Geschäftsführer der KWG, Roland Osiander (Bild Mitte) zum Jubiläum: „Wir arbeiten mit dem Deutschen Kinderschutzbund in Senftenberg schon viele Jahre zusammen. Immer wieder gab es Geld- und Sachspenden, beispielsweise für das flexible Betreuungsangebot. Seit 2015 sind wir Fördermitglied beim Kinderschutzbund. Wir gratulieren ganz herzlich und nehmen den 30. Geburtstag zum Anlass, um die notwendige und sinnvolle Arbeit mit Kindern mit einer Spende in Höhe von 300 Euro zu unterstützen.“

Die stellvertretende Vorsitzende des Kinderschutzbundes, Heidi Kempke (Bild rechts) zur Verwendung der Spende: „Im Namen des Vorstandes und aller ehrenamtlichen Mitglieder unseres Vereins, möchte ich dafür ganz herzlich Danke sagen. Ihre Spende werden wir für die Feriengestaltung unserer 25 Kinder nutzen, die wir an der Grundschule am See täglich betreuen. Gerade in den letzten Wochen und Monaten hat Corona die sozialen Kontakte, vor allem auch für unsere Kinder, stark eingeschränkt. Aber Kinder brauchen Kinder, um sich gesund entwickeln zu können. Und nun hoffen wir einfach, dass wir in den Sommermonaten ein stückweit Normalität zurückbekommen und mit den Kindern erlebnisreiche Sommerferien gestalten können.“