Pro Ars Lausitz bedankt sich bei KWG-Geschäftsführer

Die Vorsitzende des Kunstvereins Pro Ars Lausitz e.V., Franka Just verabschiedet sich vom Geschäftsführer der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG), Roland Osiander, weil dieser zum 31.03.2022 altersbedingt nach rund 22 Jahren in den wohlverdienten Ruhestand geht.

Franka Just sagt beim Treffen bei der KWG: „Es geht dem in der Lausitz aktiven Kunstverein verstärkt darum, Kunst und Kultur fest in das gesellschaftliche Leben der Region zu verankern und kontinuierlich Angebote für alle Interessierten zu unterbreiten, sie zu motivieren sowie mit Partnern gemeinsam Kunst und Kultur in der öffentlichen Wahrnehmung zu etablieren und zu stärken. Dazu gehören z. B. der „Tag des offenen Ateliers“ und das seit über zehn Jahren jährlich stattfindende von der Kunstgemeinschaft Kreis 07 ins Leben gerufene Kunst-Pleinair. Die KWG unterstützt hierbei maßgeblich durch die Bereitstellung von Equipment und mit einer Spende für Kunstmaterialien an die Kunstschaffenden.

Unsere Kunst- und Ausstellungskoordinatorin des Kunstvereins Barbara Seidl-Lampa steht bei der Vorbereitung von jährlich zwei Ausstellungen in engem Kontakt mit der KWG und freut sich auf die geplante intensive und nachhaltige Zusammenarbeit. Ein Dank gilt der großzügigen Schenkung einer stattlichen Anzahl von Bilderrahmen. Der Verein wie auch die Kunstschaffenden freuen sich auf die nächsten gemeinsamen Events.“

Der Geschäftsführer der KWG, Roland Osiander zum Anlass: „Wir sind bald zehn Jahre Mitglied im Verein Pro Ars Lausitz e.V., dessen Mittelpunkt des Handelns die Förderung der Kunst und Kultur sowie der Bildung und Erziehung ist. Der Verein dient vor allen Dingen der Förderung, der Darstellung und der Veröffentlichung sowie der Unterstützung der bildenden Kunst. Wir unterstützen den Verein, weil die Kultur zum Alltag unserer Mieterinnen und Mieter gehört.“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.