KWG Senftenberg mbH

Ortrander Bürgermeister zum Arbeitsbesuch bei der KWG

Foto KWG: Arbeitsgespräch bei sommerlichen Temperaturen, von links Niko Gebel, Bürgermeister von Ortrand; Roland Osiander, Geschäftsführer KWG

Der Bürgermeister von Ortrand, Herr Niko Gebel, gleichzeitig Gesellschafter der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) besuchte am 25. Juli 2018 die KWG, wo er vom Geschäftsführer, Roland Osiander, begrüßt wurde.

In dem Gespräch ging es in erster Linie um die weitere Entwicklung am Wohnungsmarkt. Die nachhaltigen Unternehmensumfeldbedingungen bleiben auch künftig weitgehend unverändert und flossen in die Investitionsplanung ein. So sind für dieses Jahr in Ortrand inkl. Guteborn, Grünewald, Hermsdorf und Lipsa seitens der KWG Investitionen in Höhe von 235 T€ vorgesehen.

Den Schwerpunkt der Budgetplanung in Ortrand bildet die Bestandserhaltung. Neben der laufenden Instandhaltung/-setzung und der Wohnungsherrichtung für Neuvermietungen erfolgt 2018 noch die exponierte Gestaltung der Fassade im Grenzweg 1 - 5, welche 2019 im Grenzweg 7 - 11 weitergeführt wird.

Für das notwendige Vertriebs-, Umzugs- und Bestandsmanagement sowie für Wohnumfeldmaßnahmen stehen ausreichende Mittel zur Verfügung. Für Mietinteressenten sind freie KWG-Wohnungen in Ortrand vorhanden.

Der Abriss von bisher 64 Wohnungen (2 Gebäuden) sowie die weitere Planung im Ortrander KWG-Bestand waren ebenfalls Bestandteil des Gesprächs. Trotz Rückbau betrug der Leerstand zum Halbjahr noch 7,4 %. Dieser Umstand verursacht der KWG zusätzliche Kosten und Aufwendungen.

Aus heutiger Sicht sind in Ortrand keine weiteren Abrisse geplant. Überlegungen zur weiteren Nutzung der entstandenen bzw. zukünftig entstehenden Abrissflächen wurden dabei ebenfalls angestellt.

 

 

 

 

 

 Homepage der Stadt Ortrand
 www.stadt-ortrand.de