KWG Senftenberg mbH

KWG unterstützt die Musikschule mit einer Spende

Roland Osiander, Geschäftsführer der KWG, übergab am 13.10.2016 eine Spende in Höhe von 300 € zur Förderung der Arbeit des Vereins an Ulrich Stein, Bereichsleiter der Musikschule. „Wir haben den Verein bereits in der Vergangenheit immer wieder unterstützt und nehmen unser 25-jähriges Jubiläum der Gründung der KWG zum Anlass, um die wichtige Arbeit und musische Bildung zu unterstützen. Damit unterstreichen wir neuerlich unser Engagement für die Bedürfnisse der Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen und die soziale Verantwortung in der Region.“

Foto KWG: von links Roland Osiander, KWG Geschäftsführer; Ulrich Stein, Bereichsleiter der Musikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz

Die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) ist seit 2005 Mitglied im Verein der Freunde und Förderer der Musikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz. Seitdem arbeiten beide eng zusammen.

Ulrich Stein, Bereichsleiter der Musikschule bedankt sich für die Spende: „Der Förderverein unterstützt u.a. ganz kontinuierlich die Projekte und Probenphasen der Musikschüler. Dafür ist das Geld gut angelegt und ich bin der KWG sehr dankbar für ihr langjähriges Engagement.

Zum dritten Mal nach 2007 und 2013 werden der Landkreis Oberspreewald-Lausitz und die Stadt Senftenberg Ausrichter und Gastgeber des Wettbewerbes „Jugend musiziert" für die Region Brandenburg-Süd sein. Diese Region umfasst neben dem Landkreis OSL die Landkreise Elbe-Elster, Spree-Neiße, Dahme-Spreewald und die Stadt Cottbus. Somit werden mehr als 300 junge Musikerinnen und Musiker im Alter von 7 bis 21 Jahren um die begehrten Fahrkarten zum Landeswettbewerb wetteifern.

Vom 12. Bis 14. Januar 2017 werden die jungen Künstler in sieben attraktiven Spielstätten in Senftenberg (Theater NEUE BÜHNE, Musikschule, Bürgerhaus „Wendische Kirche", Rathaus, Sparkasse, Landratsamt und der ASB-Begegnungsstätte) das Publikum begeistern und die Juroren beeindrucken.

Im vierundfünfzigsten Jahr seines Bestehens hat der Wettbewerb nichts an Attraktivität eingebüßt, ganz im Gegenteil, jährlich steigende Teilnehmerzahlen und die überaus an hörenswerten Leistungen zeugen vom hohen Ausbildungsstand und dem Engagement der brandenburgischen Musikschulen und ihrer Pädagogen und Schüler.

Ich freue mich, dass die KWG wieder bei den Stiftern eines Sonderpreises im Bereich „Ensemble“ für den talentierten musikalischen Nachwuchs dabei sein wird.“