KWG Senftenberg mbH

KWG investiert umfangreich in die Schulstraße in Senftenberg

Die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) setzt im Stadtzentrum von Senftenberg die Sanierung ihrer Gebäude fort und hat mit umfangreichen Bauarbeiten an dem fünfgeschossigen Mehrfamilienhaus in der Schulstraße 26 – 32 begonnen. Mit der Modernisierung verbessert sich der Wohnkomfort für die Mieter in insgesamt 40 Wohnungen erheblich.

Bild KWG: Bald so schick wie die Nachbarn – Großbaustelle in der Senftenberger Schulstraße

In den Bädern werden die Fußböden und Wände gefliest. Bei der Neugestaltung können die Mieter zwischen drei Varianten mit Badewanne und einer Variante mit Dusche wählen. In den Küchen wird ein Fliesenspiegel angebracht. Die Installation bei vorhandenen oder neu geplanten Einbauküchen wird mit den Wünschen der Mieter abgestimmt. Außerdem erneuern wir die komplette Elektro-, Telefon- und Antennenanlage.

Die neuen Fenster entsprechen der aktuellen Energieeinsparverordnung. Der Fassadendämmung sowie der Loggien-Sanierung folgt eine farbenfrohe Gestaltung der Fassade, die das begonnene Farbkonzept fortführen soll. Die vorhandenen Brüstungselemente werden durch eine Alukonstruktion ersetzt.

Um die Bedürfnisse älterer Menschen angemessen zu berücksichtigen, bauen wir in den Eingängen Nr. 28 und 30 neue Aufzüge ein. Diese ordnen sich in die vorhandenen Treppenräume ein und erleichtern das Wohnen in den oberen Etagen. Im Anschluss erfolgt die Renovierung der Treppenhäuser.

Die KWG bittet alle betroffenen Mieter sowie Anwohner während der Baumaßnahme um ihr Verständnis für auftretende Staub- und Lärmbelästigungen. Die Betreuung der Mieter während der Baumaßnahmen erfolgt durch die Kundenbetreuerin, Anja Rost-Scholz.

Die Leerwohnungen werden bezugsfertig hergerichtet. Zurzeit sind noch einige der Wohnungen frei, die gern mit „neuem Leben“ erfüllt werden wollen. Interessenten erhalten weitere Informationen über die Neuvermietung Tel. Nr. 03573 77-338, 77-339 und 77-225.

Auch 2017 stehen uns als Großvermieter insgesamt rund 13 Millionen Euro für Instandhaltung und Modernisierung unserer mehr als 7.500 Wohnungen sowie den Stadtumbau zur Verfügung. Damit sichern wir eine Vielzahl an Arbeitsplätzen vor Ort und die Auftragslage regionaler Unternehmen.