KWG Senftenberg mbH

Grippeschutzimpfung wurde gut angenommen - Gesundheitsmanagement bei KWG und BMA wird weiter geführt

Gerade eben war noch alles gut, doch plötzlich sind da hohes Fieber, das Gefühl von Abgeschlagenheit und Kopf- und Gliederschmerzen - die häufigsten Symptome für eine Grippe-Erkrankung. Damit die Mitarbeiter der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg bzw. der BMA Baureparaturen-Modernisierungs- und Ausbau GmbH Senftenberg davon weitergehend verschont bleiben, kam wie jedes Jahr im Herbst der Betriebsarzt Dr. Heiko Marschan zur Grippeschutzimpfung in die Hörlitzer Straße 34 in Senftenberg. Neben unseren Mitarbeitern hatten auch unsere Gewerbemieter wieder die Möglichkeit sich in dem Zuge vorsorglich gegen den Influenza-Virus impfen zu lassen, welche rege genutzt wurde.

Foto Archiv KWG: Ein kleiner Pickser mit großer Wirkung.

Roland Osiander, Geschäftsführer der KWG und BMA geht mit gutem Beispiel voran und ließ sich impfen: „Durch die angebotene Grippe-Impfung bei uns im Bürohaus tun die Mitarbeiter etwas für ihre Gesundheit und sparen sich weite Wege sowie lange Wartezeiten in ihrer Freizeit. Außerdem hoffen wir, dass dadurch die Mitarbeiter für die nächste Grippesaison gewappnet sind und der Krankenstand sich nicht erhöht. Gestartet hatten wir das Projekt damals 2008 im Rahmen unseres Gesundheitsmanagements unter dem Motto: „Fit und Gesund!“ als gemeinsame Gesundheitsaktion mit verschiedenen Partnern. Besonders beliebt sind die Massagen, die durch Physiotherapeuten mehrmals im Monat angeboten werden. Da wir keinen Fahrstuhl in unserem Bürohaus haben, hält auch das tägliche Treppensteigen bis in die 5. Etage uns alle fit.“