KWG Senftenberg mbH

KWG unterstützt die Kreisverkehrswacht mit Ausbildungsfahrrad

Im Mittelpunkt der Arbeit der Kreisverkehrswacht Oberspreewald-Lausitz e.V. steht der Mensch. Das Ziel ist die Grundeinstellung aller Verkehrsteilnehmer positiv zu beeinflussen, um zu mehr Rücksicht und Partnerschaft im Verkehr zu kommen. Besonderes Augenmerk wird auf die besonders Gefährdeten: Kinder, Fußgänger, Radfahrer, junge Fahrer und ältere Menschen gelegt.

Foto KWG: Neues „Trainerrad“ bereit zur Probefahrt.

Das Programm begleitet die Verkehrsteilnehmer ein Leben lang, von den ganz Kleinen im Vorschulalter bis zu den aktiven Fußgängern oder Autofahrern. Die Aufgaben reichen von der Verkehrserziehung und -aufklärung über das Durchführen von Aktionen und Kampagnen bis zum Bereitstellen von Informationsbroschüren und praktischen Serviceleistungen für alle Verkehrsteilnehmer.

Unterstützt werden unter anderem jährlich 25 Grundschulen im Landkreis OSL bei der Abnahme der theoretischen und praktischen Fahrradprüfungen in den 4. Klassenstufen. Weiterhin stehen eine mobile Verkehrsschule und ein Fahrradparcours zur Verfügung.

Der Geschäftsführer der KWG, Roland Osiander zur Zusammenarbeit: „Seit 2011 arbeitet die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) mit der Verkehrswacht zusammen. Gestartet sind wir mit einem Fahrradtag, bei dem eine Fahrradcodierung durch den Verein angeboten wurde, weitere Aktionen folgten. Seit 2013 sind wir Mitglied der Verkehrswacht und unterstützen die ehrenamtliche Vereinsarbeit der Verkehrswächter im Landkreis. Als wir hörten, dass die meisten der Fahrräder der „mobilen Verkehrsschule" schon lange im Einsatz und teilweise verschlissen sind, war uns klar, dass wir helfen werden und ein neues Rad sponsern.“

Hans-Joachim Dupski, Vorsitzender der Kreisverkehrswacht Oberspreewald-Lausitz e.V., sagte dazu: „Bei dem neuen Fahrrad handelt es sich um ein Erwachsenenrad „Trainer " welches speziell für die Begleitperson bzw. Trainer für die praktische Radfahrausbildung entwickelt wurde.“