KWG Senftenberg mbH

Piratenspielplatz im Senftenberger Stadtzentrum

Die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) eröffnete am Weltkindertag dem 20. September 2018 im Quartier Rosenstraße/Wehrstraße in der unmittelbaren Nähe des Stadtzentrums von Senftenberg einen Großspielplatz mit ca. 2.500 Quadratmetern Fläche

Foto KWG: Kinder entern den Piratenspielplatz.

Sören Kaufmann, Inhaber des Planungsbüros Playaround – Spielplatzplanung Berlin zur Gestaltungsidee: „Der Gestaltung des „Piratenspielplatzes“ liegt die Idee zugrunde, dass einst Piraten am Senftenberger See strandeten. Ihr Schiff lief auf Grund und zerbrach in drei Teile. Das Heck lädt zum Klettern und Rutschen ein, der Mast überragt diesen Bereich und der Bug zeigt steil nach oben. Zwischen Schiff und dem Hainbuchenstadion/Fußballfeld sind weitere Geräte platziert. Für jüngere Kinder wurden Sandspielgeräte entwickelt und es gibt einen Kleinkinder-Kletterbereich. Die Geräte wurden vom Hersteller Playaround und dem ASS-Spielplatzservice aus Bischofswerda teilweise speziell für den neuen Spielplatz gefertigt und entwickelt.“

KWG Geschäftsführer Roland Osiander zur Namensgebung: „Die Mädchen und Jungen der umliegenden Mehrfamilienhäuser hatten die Möglichkeit mit ihren Vorschlägen einen passenden Namen für den Themenspielplatz zu finden. Aus den unterschiedlichen Vorschlägen entstand dann „Karlchen´s Seeräuberinsel“. Zur offiziellen Eröffnung des Spielplatzes bzw. der Namenstafel übergab Karlchen als Maskottchen der KWG Geschenke an die beteiligten Kinder. Aber nicht nur sie waren da, sondern auch viele andere Kinder, die es kaum erwarten konnten, dass Schiff bzw. den gesamten Spielplatz zu erstürmen.“

Von den insgesamt nun 28 Spielplätzen der KWG befinden sich 15 in Senftenberg, 6 in Großräschen, 3 in Schipkau, 3 in Schwarzheide sowie einer in Ortrand. Unsere Hauswarte achten auf Ordnung und Sauberkeit auf diesen Plätzen, was nicht immer leicht ist. Ganz sicher können Sie bei einem Blick aus dem Fenster oder einem Spaziergang erkennen, dass wir keine Mühen scheuen, den guten Zustand unserer Spielplätze das ganze Jahr über aufrecht zu erhalten.