KWG Senftenberg mbH

KWG unterstützt Übung der Feuerwehr in Schipkau

Am 11. Januar 2019 erfolgte an einem leerstehenden Mehrfamilienhaus der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) in der Rosa-Luxemburg-Straße 22 - 26 in Schipkau eine Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr der Gemeinde Schipkau sowie der Stützpunktfeuerwehr Senftenberg mit dem Schwerpunkt Menschenrettung und Brandbekämpfung.

Foto Feuerwehr Schipkau: Großeinsatz am Abend.

Kamerad Michael Kiepe (Gemeindewehrführer der Gemeinde Schipkau) sagt zum Inhalt der Übung: „Die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren trainieren das taktisch richtige Vorgehen bei Wohnungsbränden, die Rettung von Personen sowie die Überdruckbelüftung des Treppenhauses und die Handhabung unserer digitalen Funktechnik.

Für ein realistisches Szenario werden unter anderem Nebelmaschinen und Pyrotechnik zur Raucherzeugung eingesetzt, die die Rauchverteilung im Gebäude simulieren. Mit Hilfe der Überdruckbelüftung kann der Rauch schnell beseitigt werden. Der bei Bränden auftretende, giftige Rauch ist die häufigste Todesursache bei Wohnungsbränden. Umso wichtiger sind solche Übungen für die Einsatzbereitschaft und schnelle Hilfe durch die Feuerwehr.“

Der Geschäftsführer der KWG Roland Osiander: „Dass der reibungslose Ablauf eines Feuerwehreinsatzes von großer Bedeutung ist, musste die KWG bereits ein um das andere Mal bei einem Wohnungsbrand erfahren. Aus diesem Grund ist es für uns ein großes Anliegen, die Feuerwehr in ihrer Arbeit zu unterstützen. Dabei wollen wir auch ein möglichst realistisches Üben ermöglichen.“