KWG Senftenberg mbH

Stadtumbau in Schipkau geht weiter

Der Stadtumbau wird seit 2002 von der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) aktiv und erfolgreich betrieben. Unser Unternehmen nahm in Schipkau bisher 401 Wohnungen (= 11 Gebäuden) vom Markt und konnte so den Leerstand auf etwa 15 % senken. Ohne den Stadtumbau und den damit verbundenen Abriss würde heute mehr als die Hälfte der KWG-Wohnung in Schipkau leer stehen. Der Rückbau wird mit Mitteln des Bundes und des Landes Brandenburg aus dem Bund-Länder-Programm "Stadtumbau Ost - Rückbau" gefördert und ist mit allen Beteiligten abgesprochen.

Foto KWG: Abriss in der Schipkauer R.-Luxemburg-Straße 22-26

Die KWG startete Ende September in Schipkau den Abriss des Gebäudes R.-Luxemburg-Straße 22 - 26 mit 40 Wohnungen. Der Block ist schon seit langem im Stadtumbau zum Abriss vorgesehen. Die Firma REA GmbH aus Drebkau wurde mit den Abrissarbeiten beauftragt; die Baubetreuung übernimmt das Ingenieurbüro NUB aus Spremberg. Wie bei den anderen Gebäuderückbauten wird die entstehende Freifläche vorerst begrünt.

Die vom Rückbau betroffenen Mieter verblieben zu rund 80 % im Bestand der KWG. In allen Fällen verbesserte sich die Wohnsituation für die Mieter erheblich mit in der Regel voll- oder teilsaniertem Wohnraum und höherem Standard bei der Wohnungsausstattung.

Trotz des Abrisses brauchen Wohnungssuchende keine Bedenken zu haben, keine Wohnung mehr zu bekommen. Die KWG hat in Schipkau ausreichend freie Wohnungen, die nur darauf warten, wieder bewohnt zu werden. Interessenten, die eine Wohnung in Schipkau suchen, erhalten weitere Informationen in der Servicestelle, Thomas-Mann-Straße 3 und im Internet unter www.kwg-senftenberg.de. Ansprechpartner ist Lars Selling unter 035752 949268.