KWG Senftenberg mbH

Gelebte Partnerschaft - KWG und WAL sind langjährige Kooperationspartner

WAL gratuliert zum Jubiläum mit weiterhin stabilen Gebühren

Foto Archiv KWG: von links Dr. Roland Socher, Verbandsvorsteher des Wasserverbandes Lausitz (WAL); Roland Osiander, Geschäftsführer der KWG

Roland Socher, Verbandsvorsteher Wasserverband Lausitz (WAL) gratuliert dem Geschäftsführer Roland Osiander und den Mitarbeitern der der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) zum 30-jährigen Firmenjubiläum und bedankt sich für die vielen Jahre der guten Zusammenarbeit. Der persönliche Kontakt ist Corona-bedingt aktuell nicht möglich. Deshalb wurden die Glückwünsche elektronisch übermittelt und in der Sonderausgabe der Mieterzeitung veröffentlicht.

 

Roland Socher in seinem Grußwort: „Wohnen ohne „Wasser aus der Wand“ und ohne Abwasserrohr, das ist seit gefühlten Ewigkeiten nicht mehr vorstellbar. Damit das jederzeit problemlos funktioniert, ist im Hintergrund erheblicher Aufwand nötig. Darum kümmert sich seit fast 3 Jahrzehnten der WAL.

Nach den turbulenten und konfliktbeladenen 1990er Jahren haben sich mit den personellen Wechseln in den Führungspositionen unserer beiden kommunalen Unternehmen vor 20 Jahren die geschäftlichen Beziehungen zu einer stabilen und erfolgreichen Partnerschaft entwickelt. Schließlich sitzen wir gewissermaßen im selben Boot und mussten uns den Problemen unserer Heimatregion, insbesondere dem dramatischen Einwohnerrückgang, gemeinsam stellen. Auf der einen Seite Wohnungsleerstand und schließlich Abriss („Stadtumbau" klingt schöner und ist inzwischen auch schön), auf der anderen Seite schwerwiegender Verbrauchsrückgang und damit notwendiger Anpassungs- und Erneuerungsbedarf bei Leitungen und technischen Einrichtungen.

Damit diese Herausforderungen erfolgreich gemeistert werden konnten, war eine enge Abstimmung untereinander eine sehr wichtige Voraussetzung. Dabei ist es von erheblichem Vorteil, wenn die handelnden Personen „miteinander können".

Wir sind sehr froh, mit der KWG einen stabilen und wirtschaftlich gesunden Partner an unserer Seite zu wissen. Mit über 7.000 Wohnungen ist die KWG auch mit Abstand unser größter Kunde aus dem Bereich der Wohnungswirtschaft.

Zum 30-jährigen Jubiläum kann die KWG auf eine beeindruckende Entwicklung zurückblicken. Herzlichen Glückwunsch dazu und ein großes Dankeschön an alle Beteiligten. Als kleines Präsent legen wir stabile Gebühren für Trink- und Schmutzwasser - inzwischen seit über 20 Jahren - auf den Gabentisch.“

Roland Osiander, Geschäftsführer der KWG: „Wir haben mit den Themen „Infrastrukturwandel“ und „Stadtumbau“ eine Gemeinsamkeit, denn diese beeinflussen die Unternehmenstätigkeit. Die beiden kommunalen Unternehmen sind vom anhaltenden Bevölkerungsrückgang wirtschaftlich erheblich betroffen. Insofern ist eine enge Abstimmung der Investitionstätigkeit der Unternehmen von größter Bedeutung.

Auch in diesem Jahr wenden wir rund 14,5 Mio. € für den Erhalt des Bestandes und den Stadtumbau an unseren verschiedenen Standorten auf. So tragen wir dazu bei, dass vorhandene Arbeitsplätze in der Region und auch beim WAL nachhaltig gesichert werden.“