KWG Senftenberg mbH

Die Linke gratuliert KWG zum 30-jährigen Bestehen

Dagmar Hensel-Winzer als Vorsitzende des Ortsverbandes Die LINKE und Wolf-Peter Hannig als Fraktionsvorsitzender der Fraktion DIE LINKE in der Stadtverordnetenversammlung (SVV) Senftenberg haben im Namen ihrer Mitglieder dem Geschäftsführer Roland Osiander und den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) ganz herzlich zum 30-jährigen Bestehen des Unternehmens gratuliert.

Foto Archiv KWG: von links Wolf-Peter Hannig, Fraktionsvorsitzender DIE LINKE; Roland Osiander, Geschäftsführer KWG

In dem Glückwunschschreiben heißt es: „Verbunden damit ist der Dank für Ihre Arbeit zur Sicherung von Wohnraum für die Bürgerinnen und Bürger unsere Stadt. Ihr Bestreben, besonders auch Wohnraum für einkommensschwächere Mitbürgerinnen und Mitbürger in guter Wohnqualität vorzuhalten sowie auch Ihr Engagement, die Wohnquartiere visuell besonders aufzuwerten, wird von uns begrüßt.

Die Unterstützung sozialer Projekte sowie von Vereinen durch Ihr Unternehmen betrachten wir als beispielgebend für andere Unternehmen. Wir versichern Ihnen unsere Unterstützung bei dem Bestreben, diesen eingeschlagenen Weg auch in Zukunft fortzusetzen.“

Roland Osiander, seit 20 Jahren Geschäftsführer der KWG bedankt sich für die Glückwünsche mit einem Versprechen für sozialverträgliche Mieten: “Aktuell liegen unsere Mietpreise in einer Spanne zwischen ca. 3 und 7 Euro. Der durchschnittliche Mietpreis von 4,76 €/m² liegt unter dem Brandenburger Durchschnitt. Bis zum Jahr 2030 wollen wir unter der eigenen Zielvorgabe von durchschnittlich 5 €/m² für den Gesamtbestand bleiben.“