KWG Senftenberg mbH

barrierefrei wohnen

Foto KWG: Neue Fassade in der Adolf-Hennecke-Straße 27.

Wie Wohnverhältnisse haben einen großen Einfluss auf das Wohlbefinden und die Zufriedenheit, besonders aber dann, wenn Menschen in ihren Bewegungsmöglichkeiten eingeschränkt sind. Diese Einschränkungen des Bewegungs- und Handlungsspielraumes machen es zwingend erforderlich, dass technische und auch personelle Hilfen zur Bewältigung des Alltags zur Verfügung gestellt werden.

Bei allen Bauvorhaben der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) werden die dafür zuständigen Stellen im Landkreis und den Kommunen nach dem vorhandenen bzw. gemeldeten Bedarf abgefragt und wenn baulich möglich, dann natürlich auch umgesetzt. Die Wohnung muss aber immer auch ganz speziell auf die vorhandene Behinderung hin verändert und angepasst werden, 0-8-15 Lösungen auf Vorrat gibt es hier eher nicht.

Aktuell werden zwei neu sanierte behindertengerechte Wohnungen im Erdgeschoss in der Adolf-Hennecke-Straße 27 in Senftenberg bezogen. Dabei helfen BMA-Handwerker bei dem Anbringen von Lampen, Spiegel und Badablagen.

Die KWG sanierte außerdem die Fassade des Mehrfamilienhauses und strich die Treppenhäuser, so dass das Gebäude nun wieder sowohl innen als auch außen strahlt.

Von unseren aktuell 7.755 Wohnungen in Senftenberg, Großräschen, Schipkau, Schwarzheide und Ortrand sind:

70 altengerecht/barrierefrei (DIN 18040-2)

25 behinderten- und/rollstuhlgerecht (DIN 18040-2)