KWG Senftenberg mbH

KWG und Bernhard-Kellermann-Oberschule Senftenberg arbeiten bei der Berufsvorbereitung zusammen - Aktionstag in Senftenberger Wohngebiet sorgt für Sauberkeit und Ordnung

Die Bernhard-Kellermann-Oberschule Senftenberg ist eine Schule, die ein betreutes Ganztagslernen mit vielfältigen Angeboten anbietet. Als eine der wenigen Schulen im Land Brandenburg trägt sie seit 2011 den von der Brandenburger Handwerkskammer und Bildungsministerium zuerkannten Titel „Schule mit hervorragender Berufsorientierung“. Dazu gehören das regelmäßige Praxislernen aller Klassen in einheimischen Ausbildungsbetrieben und im eigenen Haus sowie die erfolgreiche Teilnahme in zahlreichen berufsvorbereitenden Projekten.

Klassenlehrerin Petra Groß zur aktuellen gemeinsamen Aktion: „Im Rahmen der sozialen Woche, die für die Klasse 9 unter dem Motto „soziales Engagement“ steht, wollte ein Teil der Schüler dieses Engagement in ihrem Schulumfeld zeigen.“

 

Foto KWG: Schüler mit ihren Lehrern und KWG-Kundenbetreuern.

Die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) arbeitet seit Jahren mit der Schule bei der Berufsvorbereitung zusammen. Schüler nutzen immer wieder die Möglichkeit Praktika in verschiedenen Bereichen des Wohnungsunternehmens zu absolvieren. Am 24. August 2018 besuchten 15 Schüler der 9. Klassen und 2 Lehrer im Rahmen einer Projektwoche für soziales Engagement das Wohnumfeld der Kellermannschule. Im Bereich der Fürnberg-, Brecht- und Scharrerstraße waren die jungen Leute mit zwei Kundenbetreuern unterwegs.

Antonia Naumann, Schülerin der Kellermannschule schildert ihre Eindrücke „Zusammen mit den KWG-Mitarbeitern gingen wir durch das Wohngebiet und sammelten liegengelassenen Müll auf. Nebenher erfuhren wir einige interessante Fakten, wie zum Beispiel, dass der Hauswart solche Runden alleine geht. Dies hat mich erstaunt, da es ja doch ein ziemlich schwerer Job für eine einzelne Person ist. Ich hoffe, dass dieser Fakt einigen die Augen geöffnet hat und diese nun ihren Müll in Tonnen schmeißen. Auch ich werde mehr darauf achten, dass mein Müll nur im Mülleimer landet.

Außerdem wurden uns noch zwei Wohnungen gezeigt. Eine Wohnung wurde ziemlich unschön verlassen. Ich war fassungslos wie Leute mit ihrem Eigentum und ihrer Wohnung umgehen. Ich fand es wirklich gut, als ich gehört habe, dass die KWG versucht, Leute mit Problemen zu unterstützen. Schließlich haben wir noch einen Vortrag gehört. Ich habe erfahren, dass die KWG viele seniorenfreundliche Wohnungen und auch Wohnungen in der Nähe von Schulen und Kindergarten anbietet, was sehr gut ist. Die KWG legt viel Wert darauf, dass ihre Wohnblöcke sehr ordentlich und ansprechend wirken, was auch zutrifft. Die Gestaltung der Wohnblöcke gelingt immer sehr gut.“

Zum Abschluss konnten sich alle fleißigen Helfer in einer bezugsfertigen Wohnung bei einem kleinen Imbiss stärken und sich bei einer Präsentation, z. B. über das Thema Junges Wohnen für Azubis und das Wohnungsunternehmen als Ausbildungsbetrieb informieren. So haben die jungen Leute, die sich für einen Ausbildungsplatz interessieren, am 22. September 2018 die Möglichkeit auf der Ausbildungsmesse in Senftenberg mit Azubis der KWG ins Gespräch zu kommen.