KWG Senftenberg mbH

Schüler der „Hand in Hand Förderschule“ in Senftenberg freuen sich über renovierte KWG-Trainingswohnung

Im Rahmen der Initiative „Kommunikation und Nachbarschaft“ unterstützt die Kommunale Wohnungsgesellschaft mbH Senftenberg (KWG) verschiedene soziale Projekte bzw. Vereine. Damit unterstreicht der Großvermieter sein Engagement für die Bedürfnisse der Bürger und übernimmt soziale Verantwortung in der Region.

Foto KWG: Wilfried Brödno, Dezernent des Landkreises Oberspreewald-Lausitz für Bildung, Finanzen und Bau (dritter von links); Roland Osiander, Geschäftsführer der KWG (erster von rechts) und Schüler der Förderschule.

Die KWG und der Förderverein der Schule „Hand in Hand“ Senftenberg e. V. arbeiten schon seit einiger Zeit zusammen. Der Geschäftsführer der KWG, Roland Osiander dazu: „Sehr gern unterstützen wir die Arbeit des Fördervereins zur Erziehung, Bildung und Ausbildung der Schülerinnen und Schüler. Wir sind seit 2017 Mitglied im Förderverein der Schule „Hand in Hand“ Senftenberg e. V. und haben uns z. B. mit einer Spende an der Organisation des 25. Geburtstages der Schule beteiligt. Mit der Renovierung der Trainingswohnung in der Usedomer Straße 28 in Senftenberg unterstützen wir das Lernziel der Förderschule, den Schülerinnen und Schülern eine lebenspraktische Ausbildung zu bieten.“

Wilfried Brödno, Dezernent des Landkreises Oberspreewald-Lausitz für Bildung, Finanzen und Bau betont die positive Zusammenarbeit mit der Kommunalen Wohnungsgesellschaft mbH: „Dem Leitbild unserer Förderschule, die wichtigen Grundlagen für ein selbstbestimmtes Leben zu schaffen, wird hier Rechnung getragen. Es ist schön zu sehen, mit wieviel Energie und Freude die Schülerinnen und Schüler das Projekt annehmen. Mit der KWG haben wir seit Jahren einen verlässlichen Partner an unserer Seite, für dessen großartiges Engagement wir uns heute ganz herzlich bedanken möchten.“